Liebe Frauen,
ich möchte euch, Frauen aus Freiburger Frauenorganisationen, Frauen- und Mädchen-Beratungsstellen und Institutionen hiermit zu einem Informationsaustausch und Gespräch am Mittwoch, den 2.12.15 von 17:30 bis 19:30 Uhr ins Feministische Zentrum auf dem Grether-Gelände einladen.

Thema:
Was gibt es schon, was braucht es noch an spezifischen Hilfen und Unterstützungsangeboten für Frauen und Mädchen in den Freiburger Flüchtlingsunterkünften?

Wichtige, bereits bestehende oder geplante Initiativen für geflüchtete Frauen – soweit mir bekannt – sind: der FrauenRaum des Feministischen Zentrums als Rückzugsort für Frauen gegenüber der BEA; ein Schreiben vieler Frauenorganisationen an das RP und die Stadt, in dem die Mindeststandards für Frauen und Mädchen zum Schutz vor Gewalt und sexualisierten Übergriffen in Unterkünften formuliert sind; Frauenhorizonte wird das Personal der BEA (incl. Security) dazu schulen und sensibilisieren; ProFamilia plant ein Angebot vor Ort zur Schwangerenkonfliktberatung; die gynäkologischen Praxen haben sich abgesprochen, wer die Schwangeren aus den einzelnen Unterkünften versorgt und bis zur Geburt begleitet; in der Unterkunft Bissierstraße gibt es seit kurzem eine Hebamme.

Vor allem auch Mitmach-Angebote wie das des Netzwerks Freiburgerinnen aus aller Welt, Kuchenbuffet international – back mit!“ für / mit Flüchtlingen am Mundenhof und Hilfen zum Selbst tätig werden, z.B. Haare Schneiden, Fahrräder reparieren etc. sind wichtig, um Frauen aus Flüchtlingsunterkünften das Ankommen und Leben in Freiburg zu erleichtern.

Vieles weitere ist denkbar und vielleicht auch machbar.

Mit dabei sein wird auch Anke Ruth-Klumbies, die Leiterin des Frauenreferats der Evangelischen Kirche Baden, die spezifische Projekte für geflüchtete Frauen finanziell fördern will. Diese Einladung geht auch an Simone Thomas, unsere Frauenbeauftragte und die Stadträtinnen der Fraktionen im Gemeinderat.

Ich freue mich auf unseren regen Austausch und bitte um eine kurze Rückmeldung über eure Kommen (irene.vogel@yahoo.de).

Herzliche Grüße
Irene Vogel
Unabhängige Frauen Stadträtin