Die UFF treffen sich am 6. November, 17 Uhr im Alten Wiehre-Bahnhof (Antrag Traute).

Die Tagesordnung sieht vor: Berichte von verschiedenen Diskussionen/Veranstaltungen (SC-Stadion, Polizeiakademie, PINK), Vorschlag von Freiburg Lebenswert, eine Resolution gegen frauendiskriminierende Vorgänge im Iran an den Isfahaner Gemeinderat zu richten. Veranstaltungspläne, Termine.

Das SC-Stadion steht auch für die kommenden Montage auf der Tagesordnung der Fraktion. Deshalb werden wir uns am Donnerstag auf die künftige Nutzung der Polizeiakademie konzentrieren.

Zur letzten Sitzung hier zusammengefasst das Wichtigste:

Zu Frauen und Wohnen müssen Informationen eingeholt werden: Wohnungslosenkartei nachgucken, Vergabekriterien erfahren, eventuelle Pläne für generationenübergreifendes Wohnen (Gutleutmatten) erfragen, Frauen in Flüchtlingsunterkünften (Zuständige fragen: Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz), Frauentrakt. Veronika fragt nach bei Caritas.

Die Wizorek-Veranstaltung in der 8.-März-Woche steht: die Referentin hat zugesagt, Thema ist ihr neues Buch „Feminismus“, das z.Z. heftig in Diskussion sei (Lob und Angriffe). „Ein # genügt nicht“. Ort = am liebsten Uni, sonst Theater-Foyer. Offen ist die Finanzierung. Kulturamt beteiligen?

Fußballstadion: keine öffentliche Veranstaltung ohne vorherige genaue Information – nur so ist eine eigene Position möglich (widerstreitende Meinungen in der Gruppe).

In Vorbereitung auf den Haushalt: Migrantinnenprobleme, In-Zeitung, Frauen stärken im Quartier, Frauen- und Mädchenorganisationen, Frauenhaus = Frau Breckwoldt fragen (Traute), Prostitution. Was wissen wir, was müssen wir erfragen oder anstoßen, damit rechtzeitig Anträge gestellt werden.