Neriman Bayram vom Kommunalen Kino schreibt:

Wir zeigen im Rahmen der „Aktionstage 16 Tage – gegen Gewalt an Frauen“ am Mittwoch 2.12. um 19:00 den Dokumentarfilm gODDESSES – we believe we were born perfect. Der Film porträtiert Frauen in Südafrika, die aktiv gegen die Gewalt zwischen den Geschlechtern wirken. Unabhängige Frauen, die sich auf ihren Wert in der Gesellschaft aus vorkolonialer Zeit besinnen, beanspruchen ihren Platz und stellen ihre Taten und Träume vor.

Anschließend: Audiobeitrag der Südafrikanischen Künstlerin Zanele Muholi und Gespräch mit den Lebenskünstlerinnen, in dem es u.a. um die Homophobie gegen (migrantische) Frauen und Transgender gehen wird.

 

In Kooperation mit dem informationszentrum 3. welt (iz3w) und Lebenskünstlerinnen e.V.

gODDESSES – we believe we were born perfect

 

Ebenfalls im Rahmen der „16 Tage Stopp Gewalt gegen Frauen“ kündigt Birgit Heidke einen historischen Stadtgang an:
Freitag, den 5. Dezember, 11 Uhr

Frauengeschichtlicher Rundgang  zum 1. Weltkrieg

Schlagartig veränderte sich das Alltagsleben, als Freiburg mit Beginn des 1. Weltkriegs Frontstadt und Truppenstandort wurde. Der Rundgang mit Birgit Heidtke zeigt die Geschichte aus Sicht der Frauen: Politikerinnen im Nationalen Frauendienst, Kochkisten und Klassendünkel, Frauenarbeit in Männerdomänen. Außerdem geht es um Pionierinnen der Friedensbewegung und um die Anfänge der Republik.

Startpunkt ist der Colombipark, an der Fontäne (derzeit nicht in Betrieb…)

Der Rundgang ist kostenlos.